Spielberichte

19.August 2018

SG Westend I - Herren I 1:1 (1:0) - Meisterschaft

Die erste Mannschaft der 98er ergatterte sich am Nachmittag einen wichtigen Zähler bei der SG Westend und steht vorerst an der Tabellenspitze der Kreisoberliga Frankfurt. In einer kampfbetonten Partie kamen die Niederräder erst in den Schlussminuten zum Ausgleich. Das Spiel auf dem Sportplatz an der Sondershausenstraße begann mit tonangebenden Gastgebern. Nach einem zu hohen Bein vom Niederräder Tayfun Aytan im eigenen Strafraum gab es indirekten Freistoß für die Hausherren aus 7 Metern. Den Freistoß hämmerte Mirsen Mehmedovic an den Pfosten. Auch in der Folgezeit hatte sie SG Westend mehr von der Partie, die Grün-Weißen waren im Offensivspiel zu harmlos. Nach einer guten halben Stunde fingen sich die Niederräder dann auch den Gegentreffer ein. Alen Tahirovic bekam nach einem Ballverlust der TSG im Aufbauspiel den Ball. Er lief in den Strafraum, ließ mit einem Haken die gesamte Defensive der Niederräder stehen und haute den Ball unhaltbar ins lange Eck. Mit diesem Pausenstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Zu diesem Zeitpunkt lagen die 98er zu Recht hinten, da sich die Gastgeber ein Chancenplus erarbeiteten. Im ersten Teil der zweiten Halbzeit sahen die gut 100 Zuschauer eine zerfahrene Partie. Das Spiel fand zwischen den beiden Strafräumen statt, Torchancen waren Mangelware. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie dann auch intensiver. Die Hausherren langten das ein oder andere Mal ordentlich hin. Die SG musste ab der 65. Spielminute mit einem Mann weniger auskommen, denn Sadat Izberovic schwächte seine Mannschaftskollegen. Nach einem Handspiel sah der Defensivspieler gelb und für das direkte Ballwegschlagen folgerichtig die gelb/rote Karte. Aus der Überzahl konnten die Niederräder aber kaum Kapital schlagen, denn die Defensive der Gastgeber stand sicher. Nach einem Eckstoß war es dann fast soweit, doch Oktay Sen verpasste es mit einem Kopfball den Ausgleich zu erzielen. In den Schlussminuten überschlugen sich dann die Ereignisse. Zunächst hatte Max Fiege das 1:1 auf dem Fuss. Artug Özbakir drang in den Strafraum ein, bediente Fiege, doch sein Schuss streifte knapp am Kasten der SG vorbei. Im Anschluss sorgte der Torschütze Alen Tahirovic dann für den negativen Höhepunkt in dieser Partie. Nachdem Okan Koyun ihn im Mittelfeld mit einem Haken stehen ließ trat Tahirovic ihm von hinten in die Beine und sah vollkommen zu Recht die glatt rote Karte. Eine brutale Aktion im Niemandsland des Spielfeldes. In der Nachspielzeit schlugen die 98er dann doch noch zu. Nach einem schönen Doppelpass kam Kevin Schiebold über die Außenbahn. Er legte quer auf den mitgelaufenen Manuel Dogru, der den Ball aus 12 Metern zentraler Position im Tor der SG Westend versenkte. Großer Jubel bei den Niederrädern, die damit nicht nur einen Punkt mitnahmen, sondern auch weiterhin ungeschlagen bleiben. Ein Punktgewinn für die Grün-Weißen nach einem schweren Spiel gegen einen starken Gegner, der leider im zweiten Durchgang teils brutal und unsportlich agierte. Am kommenden Sonntag steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Dann gastiert Concordia Eschersheim an der Hahnstraße. Anstoß am Sonntag, den 26.08.2018, ist dann wie gewohnt um 15 Uhr.

Die Tore:

1:0,Alen Tahirovic,(33.); 1:1,Manuel Dogru,(90.);

Gelb-Rote Karte:

Sadat Izberovic (64./Westend)

Rote Karte:

Alen Tahirovic (88./Westend)

16.August 2018

SG 28 Frankfurt I - Herren I - Kreispokal 1.Runde

Die erste Mannschaft der 98er zieht in die 2.Runde des Kreispokals Frankfurt ein. Der Gegner, die SG 28 Frankfurt, bekam für die Partie aufgrund zahlreicher Ausfälle keine Mannschaft zusammen, sodass die Grün-weißen kampflos in die nächste Runde einziehen. Dort treffen die Niederräder auf den Sieger der Partie SC Riedberg gegen SV Frankfurt Nord. Gespielt wird die Partie dann auswärts in der Woche vom 11. bis 14.September 2016. Somit geht es für die 98er erst am kommenden Sonntag weiter. Dann gastiert die TSG bei der SG Westend. Das Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen.

9.August 2018

Herren I - TuS Makkabi I 2:1 (0:0) - Meisterschaft

Die erste Mannschaft der Grün-Weißen bleibt auch nach dem zweiten Spieltag punktverlusfrei. Das Heimspiel gegen TuS Makkabi gewannen die 98er knapp mit 2:1. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als gut. Neben Keeper Onay Onur Sen fiel auch Nuno Miguel Pires Lopes aus. Die Partie begann ausgeglichen, doch die erste Großchance verbuchten die Gäste. Nach einem schönen Doppelpass tauchte Philipp Giessler plötzlich frei vor TSG-Keeper Rea Mahmood auf, doch dieser parierte klasse. Kurze Zeit darauf waren die Niederräder dann kurz vor dem Führungstreffer. Nach einer Flanke von Max Fiege kam Ibrahim Cigdem an den Ball und schob den Ball ins Netz, doch der Treffer fand wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung keine Anerkennung. Mitte der ersten Halbzeit mussten die Grün-Weißen dann eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Neben Stammkeeper Onay Onur Sen verletzte sich auch der zweite Keeper Rea Mahmood, sodass kein etatmäßiger Torwart mehr zur Verfügung stand. Spielertrainer Artug Özbakir musste bei den Grün-Weißen von der Abwehr von nun an ins Tor. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel. Beide Teams neutralisierten sich größtenteils, sodass es mit einem torlosen Remis in die Pause ging. Auch im zweiten Durchgang sahen die gut 150 Zuschauer eine Partie auf mäßigem Niveau. Nach einer guten Stunde gingen die Niederräder dann aber in Führung. Ibrahim Cigdem nahm den Ball 20 Meter vor dem Tor mit dem Rücken zum Tor an und hämmerten den Ball unhaltbar ins Tor der Gäste. Kurz darauf vergab Oktay Sen die Riesengelegenheit zum 2:0, doch sein Kopfball fand nicht den Weg ins Tor der Gäste. Mitte der zweiten Halbzeit übernahmen dann die Gäste von der Bertramswiese das Kommando und drängten die Hausherren weit in die eigene Hälfte. Nach einem Foul vom Niederräder Mohamed Barkammich an Daniel Endzweig zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Makkabi-Kapitän Karim Julian Zine versenkte den Ball unhaltbar im Tor zum 1:1. In der Schlussviertelstunde drängten die 98er dann um den Siegtreffer und wurden kurz vor Spielende noch belohnt. Nach einem Eckstoß von Okan Koyun fälschte Gästeakteur Thilo Tanetschek den Ball unhaltbar zum vielumjubelten 2:1 ab. In den Schlussminuten musste musste Thilo Tanetschek auf Seiten der Gäste noch mit der gelb-roten Karte das Feld vorzeitig verlassen, bevor der zweite Sieg der 98er in der neuen Saison unter Dach und Fach war. Ein harterkämpfter Erfolg gegen eine starke Mannschaft von TuS Makkabi. Am kommenden Donnerstag steht dann die erste Runde im Kreispokal Frankfurt auf dem Programm. Dann gastieren die 98er bei der SG 28 Frankfurt. Am darauffolgenden Sonntag steht dann das dritte Meisterschaftsspiel bei der SG Westend an..

Die Tore:

1:0,Ibrahim Cigdem,(62.); 1:1,Karim Julian Zine,(74.); 2:1,Thilo Tanetschek,(89./ET);

Gelb-Rote Karte:

Thilo Tanetschek (90./Makkabi)

3.August 2018

Spvgg Griesheim I - Herren I 2:3 (2:2) - Meisterschaft

Die erste Mannschaft der 98er ist erfolgreich in die neue Saison gestartet. Beim Gruppenliga-Absteiger Spvgg 02 Griesheim setzten sich die Niederräder trotz zweimaligem Rückstand mit 3:2 durch. Zu Beginn der Partie wirkten beide Teams sehr nervös, das Spiel war geprägt von Unzulänglichkeiten. In dieser Phase hatten die Hausherren mehr Ballbesitz ohne gefährlich vor dem Kasten der Grün-Weißen in Erscheinung zu treten. Die erste Chance verbuchten die Gäste. Nach einem Freistoß von Pietro Saraca konnte der Griesheimer Keeper Timo Brandenburger den Ball gerade noch so über die Latte lenken. Nach knapp einer halben Stunde kamen dann auch die Gastgeber zu Ihrer ersten guten Gelegenheit und nutzten diese eiskalt zum 1:0. Hussain Chandhary spielte einen schönen Pass in den Strafraum zu Daniel Sikorski. Sein Abschluss fand den Weg ins Gehäuse der Niederräder. Die Gäste haben den Rückstand schnell weggesteckt und hatten eine Doppelchance zum Ausgleich, aber sowohl Oktay Sen als auch Ibrahim Cigdem scheiterten an der Griesheimer Defensive. In den fünf Minuten vor der Pause überschlugen such aber nochmal die Ereignisse. Nachdem sich der 98er Max Fiege gegen zwei Mann durchsetzte und Mohamed Barkammich auf der Außenbahn freispielte musste dieser nur noch Ibrahim Cigdem bedienen, der den Ausgleich erzielte. Kurz darauf gab es Freistoß für die Hausherren 30 Meter vor dem Niederräder Kasten. Andreas Kossack hämmerte den Ball aus dieser Distanz unhaltbar in die Maschen zur abermaligen Führung für die „Schleifer“. Ein absolutes Traumtor. Aber auch nach diesem Treffer kam die TSG direkt zurück. Wieder war es Mohamed Barkammich, der über die Außenbahn in den Strafraum eindrang. Er spielte den Ball scharf in die Mitte, der Griesheimer Keeper ließ denn Ball durchrutschen und der einschussbereite Oktay Sen traf zum 2:2 Pausenstand. Im weiten Durchgang nahmen die 98er dann das Heft in die Hand und erarbeiteten sich die ersten Halbchancen. Von den Gastgebern kam mit zunehmender Spieldauer immer weniger, das Spielgeschehen verlagerte sich in die Griesheimer Hälfte. Nachdem Ibrahim Cigdem Mitte der zweiten Halbzeit vor dem Keeper der Gäste freigespielt wurde, brachte der Schlussmann den Niederräder im Strafraum zu Fall und es gab zu Recht Strafstoß. Okan Koyun ließ sich nicht beirren und verwandelte zum 3:2 für die Grün-Weißen. In der Schlussphase der Partie versuchten die Hausherren alles um den Niederräder Kasten in Gefahr zu bringen, doch die Defensive um TSG-Keeper Onay Onur Sen stand sicher und verwaltete das Ergebnis geschickt. Bei der ein oder anderen Kontersituation hätten die Niederräder weitere Treffer erzielen können, doch ein weiteres Tor wollte nicht mehr fallen. Nach 96 Spielminuten pfiff der Unparteiische die Partie ab und die 98er bejubelten einen optimalen Start ins Spieljahr 2018 / 2019. Das 3:2 bei den 02ern aus Griesheim war hart umkämpft aber am Ende auch verdient, da sich die Grün-Weißen ein klares Chancenplus erarbeitet haben. Am kommenden Donnerstag steht dann das erste Heimspiel auf dem Programm. Dann gastiert TuS Makkabi an der Hahnstraße. Angepfiffen wird die Partie um 19 Uhr. Los geht es bereits ab 18 Uhr. Dann gibt es Leckeres vom Grill, kühle Getränke und Musik zum Einstimmen auf den Heimspielauftakt der 98er.

Die Tore:

1:0,Daniel Sikorski,(26.); 1:1,Ibrahim Cigdem,(39.); 2:1,Andreas Kossack,(43.); 2:2,Oktay Sen,(44.); 2:3,Okan Koyun,(69./FE);

28.Juli 2018

Sparkassen-Cup beim SV Blau Gelb

Beim traditionellen Fußballcup der Frankfurter Sparkasse trafen die Grün-Weißen in der Gruppenphase auf den A-Ligisten FC Serkevtin Spor und den Landesliga-Aufsteiger SG Bornheim/GW. Nachdem die Niederräder den FC Serkevtin Spor mit 1:0 besiegten und auch die Bornheimer gegen die Türken mit 3:1 siegten kam es im letzten Gruppenspiel zum Showdown um Platz 1. In einer ansehnlichen Partie sahen die Zuschauer aber leider keine Tore, sodass die 98er am Ende wegen des schlechteren Torverhältnisses scheiterten und der Favoriten aus Bornheim ins Finale einzog. Nach einer guten Vorbereitung heißt es für die 98er jetzt volle Konzantration auf das erste Meisterschaftsspiel am kommenden Freitag. Dann gastiert die TSG beim Gruppenligaabsteiger Spvgg 02 Griesheim. Angepfiffen wird die Partie auf dem Sportplatz an der Eichenstraße um 20:15 Uhr.

24.Juli 2018

FV Hausen I - Herren I 2:1 (0:0) - Testspiel

Knappe Niederlage für die erste Mannschaft der 98er. Beim Gruppenligisten FV Hausen zogen die Grün-Weißen trotz zwischenzeitlicher Führung mit 1:2 den Kürzeren. Am kommenden Samstag steht dann der Fußball-Cup der Frankfurter Sparkasse auf dem Programm. Dann heißen die Gegner FC Serkevtin Spor und SG Bornheim/GW. Die erste Partie gegen Serkevtin Spor startet um 13:45 Uhr auf dem Sportgelände des SV Blau Gelb.

Die Tore:

0:1,Pietro Saraca,(53.); 1:1,Thomas Altvater,(76.); 2:1,Mohamed El Baouti,(80./FE);

14.Juli 2018

Viktoria Kelsterbach I - Herren I 0:3 (0:2) - Testspiel

Im zweiten Testspiel feierten die 98er den ersten Sieg. Bei Viktoria Kelsterbach setzten sich die Niederräder mit 3:0 durch.

Die Tore:

0:1,0:2,Ali Kanawezi,(36.,45.); 0:3,Oualid Charrad,(48.);

12.Juli 2018

FFV Sportfreunde I - Herren I 4:3 (3:3) - Testspiel

Das erste Testspiel der neuen Saison ist Geschichte. Die 98er mussten beim Landesligisten FFV Sportfreunde eine knappe 3:4-Niederlage hinnehmen, zeigten allerdings eine ansprechende Leistung. Bereits am Samstag steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Dann gastieren die Grün-Weißen bei der Viktoria aus Kelsterbach. Angepfiffen wird die Partie im Sportpark Kelsterbach um 17 Uhr.

Die Tore:

1:0,2:0,Okan Ilkiz,(3.,9.); 2:1,Okan Koyun,(14.); 3:1,Onay Onur Sen,(32./ET); 3:2,Okan Koyun,(40.);

3:3,Oktay Sen,(42.); 4:3,Francesco Puglisi,(51.);

Die nächsten Spiele

Mittwoch,22.August 2018

18:00 h

C1 – SG Riederwald

Samstag,25.August 2018

09:30 h

SG Praunheim II – G1

10:30 h

SC Goldstein – F1

10:30 h

FC Gudesding – E1

11:30 h

SV Blau Gelb III – F2

12:00 h

SG Praunheim II – E2

15:00 h

C1 – TSG Frankfurter Berg II

Sonntag,26.August 2018

09:00 h

Spvgg Griesheim – D1

15:00 h

Herren I – Concordia Eschersheim I

18:30 h

Rhein Main Phönixe – TSG Bomber

Mittwoch,29.August 2018

17:15 h

Spvgg Kickers 16 – D1

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Niederrad 1898