Spielberichte

24.September 2017

SV Griesheim Tarik I - Herren I 2:0 (0:0) - Meisterschaft

Unglückliche Niederlage für die erste Mannschaft der 98er. In einer ausgeglichenen und spannenden Partie mussten sich die Grün-Weißen beim Tabellenzweiten SV Griesheim Tarik mit 0:2 geschlagen geben. Dabei fielen die Treffer erst in der Schlussphase des Spiels. Die Griesheimer versuchten von Beginn an mit langen Bällen die Defensive der Niederräder zu überwinden. Nach einem Ballgewinn der Niederräder hatte Carsten Flick in der 5. Spielminute bei den Gäste die erste Riesenchance, doch der Keeper der Gastgeber konnte den Ball parieren. In einer hektischen Anfangsphase sahen die über 100 Zuschauer viele Ungenauigkeiten bei beiden Teams im Spielaufbau. Nach einer halben Stunde verwehrte der Unparteiische den Grün-Weißen einen klaren Strafstoß. Carsten Flick wurde für alle sichtbar im Strafraum zu Fall gebracht, der Schiedsrichter verlegte den Tatort aber aus dem Strafraum heraus. Eine unglaubliche Entscheidung. In der Folgezeit kamen die Hausherren dann auch zu Ihrer ersten Großchance, als Mostafa El Aadmi den Ball im Strafraum bekam. TSG-Keeper Mahmood verhinderte diese Chance und parierte klasse. Bis zum Pausenpfiff passierte nicht mehr viel, sodass es mit einem gerechten Remis in die Pause ging. Im zweiten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Teams im Mittelfeld, Chancen waren Mangelware. Die besten Chancen vergaben Anas Amjahid auf Seiten der Griesheimer und Max Fiege bei den Niederrädern. In der 82.Spielminute erzielten die Hausherren dann den mehr als glücklichen Führungstreffer. Cem Bagdu flankte den Ball in den Strafraum, der Ball wurde immer länger und fiel ins lange Eck zum 1:0. In der Schlussphase warfen die Gäste alles nach vorne und hatten die Riesenchance zum Ausgleich. Mohamed Barkammich bediente Hamza Azzagnuni mustergültig, der mit seinem Kopfball nur um Haaresbreite das Tor verfehlte. Mit dem Schlusspfiff machten die Gastgeber dann den Deckel drauf. Mostafa El Aadmi schloss einen Konter zum 2:0-Endstand ab. Am Ende steht eine unglückliche Niederlage für die 98er auf dem Zettel, in einer Partie, die keinen Sieger verdient hätte. Ein Remis wäre an diesem Nachmittag das einzig gerechte Ergebnis gewesen. Am kommenden Wochenende steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Am Sonntag empfangen die 98er den Spitzenreiter Spvgg Fechenheim, bevor es zwei Tage später zum Derby gegen den SC Weißblau kommt. Beide Spiele werden auf dem Sportplatz an der Hahnstraße um 15 Uhr angepfiffen. Vielen Dank an die zahlreich erschienenen Zuschauer, die den Weg nach Griesheim gefunden haben.

Die Tore:

1:0,Cem Bagdu,(82.); 2:0,Mostafa El Aadmi,(90.);

17.September 2017

Herren I - FC Kalbach II 2:0 (1:0) - Meisterschaft

Dritter Saisonsieg für die erste Mannschaft der Grün-Weißen. Gegen den FC Kalbach II setzten sich die 98er am Ende mit 2:0 durch. Dabei erzielten die 98er die Treffer jeweils in den Nachspielzeiten der beiden Halbzeiten. Das 1:0 markierte Oguz Akkas zur Pausenführung. Oktay Sen legte für die Niederräder kurz vor dem Schlusspfiff nach. Mit dem Sieg setzen sich die Grün-Weißen im Tabellenmittelfeld der Kreisoberliga fest. Am kommenden Wochenende gastiert die TSG dann beim SV Griesheim Tarik. Angepfiffen wird die Partie am 24.09. um 15 Uhr.

Die Tore:

1:0,Oguz Akkas,(45.); 2:0,Oktay Sen,(90.);

10.September 2017

SG Westend I - Herren I 3:2 (0:1) - Meisterschaft

Knappe Niederlage für die erste Mannschaft der TSG. Beim Aufstiegsanwärter SG Westend verloren die Niederräder am Ende mit 2:3. In der ersten Viertelstunde sahen die Zuschauer auf dem Sportplatz an der Sondershausenstraße eine ausgeglichene Partie. Die beste Möglichkeit hatten aber die Gastgeber nach einem kapitalen Schnitzer in der Niederräder Hintermannschaft. Feyzullah Elmas schnappte sich den Ball und hämmerte den Ball ans Lattenkreuz. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gastgeber immer besser in die Partie. Der Ball lief bei der SG Westend besser, die 98er aus Niederrad leisteten sich im Aufbauspiel zu viele Fehlpässe. Der Favorit konnte aber kein Kapital daraus schlagen. In der Schlussphase des ersten Durchgangs fanden die Gäste dann wieder besser ins Spiel und Max Fiege gelang ein echtes Traumtor. Nach einer schönen Kombination nahm der Angreifer den Ball mit dem Rücken zum Tor an. Er drehte sich und zirkelte den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel, sodass die 98er mit einer knappen Führung in die Pause gingen. Im zweiten Spielabschnitt spielten die Hausherren offensiver. Gleich mit der ersten Chance kam die SG Westend zum Ausgleich. Feyzullah Elmas hämmerte eine Freistoß aus 16 Metern direkt in den Kasten von TSG-Keeper Mahmood. Nach dem Gegentreffer ließen sich die Grün-Weißen zu weit hinten reindrängen. Die Folge war der Gegentreffer zum 1:2. Nach einem Eckstoß kam TSG-Kapitän Teoman Güngör unglücklich an den Ball und lenkte den Ball zum 1:2 ins eigene Tor ab. Es dauerte aber keine 2 Minuten bis der Ausgleich fiel. Eckball der Niederräder, SG-Torwart Mounir Youbi ließ den Ball fallen und Oktay Sen ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 2:2. In der Schlussviertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Das nötige Glück hatten aber am Ende die favorisierten Hausherren. Nach einem Angriff kann die Niederräder Defensive den Ball nicht klären. Mirsen Mehmedovic kommt an den Ball und trifft aus 20 Metern zum 3:2. Ein vermeidbarer Gegentreffer für die 98er kurz vor dem Spielende. In der insgesamt 5 minütigen Nachspielzeit passierte nichts mehr, sodass sich die Grün-Weißen am Ende knapp mit 2:3 gegen den selbst ernannten Aufstiegsfavoriten SG Westend geschlagen geben müssen. Aufgrund der kämpferischen Leistung wäre heute ein Punkt verdient gewesen. Am kommenden Wochenende steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegner auf dem Sportplatz an der Hahnstraße ist dann die zweite Mannschaft des FC Kalbach. Angepfiffen wird die Partie am Sonntag um 15 Uhr.

Die Tore:

0:1,Max Fiege,(43.); 1:1,Feyzullah Elmas,(58.); 2:1,Teoman Güngör,(69./ET);

2:2,Oktay Sen,(71.); 3:2,Mirsen Mehmedovic,(86.);

5.September 2017

Herren I - SV Griesheim Tarik I 1:6 (1:2) - Kreispokal 2.Runde

Pokalaus für die erste Mannschaft der Grün-Weißen. Nach einer ernüchternden Vorstellung verloren die Niederräder am Ende auch verdient mit 1:6 gegen Ligakonkurrent SV Griesheim Tarik. Zu Beginn der Partie versuchten beide Mannschaften mit dem schwer zu bespielenden Hartplatz klarzukommen. Den 50 Zuschauern zeigte sich nur vereinzelt eine Torchance. Mit der ersten Chance gingen die Gäste dann in Führung. Ein Pass aus dem Mittelfeld erreicht den im Abseits befindlichen Youness Kabbouch. Der Unparteiische lässt die Partie weiterlaufen und der Griesheimer Stürmer lässt sich die Chance nicht nehmen und schiebt zum 0:1 ein. In der Folgezeit hatten die Gäste mehr von der Partie und nutzten gleich die nächste Chance zum 0:2. Youness Kabbouch scheitert noch am TSG-Keeper Tufan Zehir, gegen den Nachschuss von Salam El Bachiri war der Niederräder aber dann machtlos. Kurz vor dem Pausenpfiff sorgte der Niederräder Ali Kanawezi dann für das absolute Highlight. Nach einem Abstoß des Gästekeepers nahm Kanawezi den Ball Volley auf Höhe der Mittellinie und zimmerte den Ball in den Kasten zum Anschlusstreffer. Mit diesem Spielstand ging es dann in die Pause. Im zweiten Spielabschnitt nahmen sich die Niederräder viel vor, die Griesheimer spielten aber deutlich sicherer und erzielten durch El Mard Zouhir Mitte der zweiten Halbzeit das 1:3. Im weiteren Spielverlauf lief bei den Grün-Weißen nichts mehr zusammen. Younes Kabbouch erhöhte auf 1:4, bevor El Mard Zouhir seinen zweiten Treffer zum 1:5 erzielte. Den Schlusspunkt setzte Gästeakteur Ibrahim Keser mit seinem Treffer zum 1:6. Die 98er aus Niederrad verlieren am heutigen Tage gegen einen starken SV Griesheim Tarik. Glückwunsch an die Gäste zum Einzug ins Achtelfinale. Für die Niederräder geht es am kommenden Sonntag mit dem Spiel bei der SG Westend weiter. Angepfiffen wird die Partie auf dem Sportplatz an der Sondershausenstraße um 15 Uhr.

Die Tore:

0:1,Younes Kabbouch,(26.); 0:2,Salam El Bachiri,(39.);

1:2,Ali Kanawezi,(44.); 1:3,El Mard Zouhir,(61.); 

1:4,Younes Kabbouch,(68.); 1:5,El Mard Zouhir,(75.);

1:6,Ibrahim Keser,(79.);

3.September 2017

Herren I - TuS Makkabi I 1:5 (1:1) - Kreisoberliga

Deutliche Pleite für die erste Mannschaft der Grün-Weißen. Trotz einer ausgeglichenen Partie mussten sich die Niederräder am Ende mit 1:5 gegen TuS Makkabi geschlagen geben. Die Gäste legten los wie die Feuerwehr, Ibrahim Abbouz nutzte gleich die erste Chance zum 0:1. In der Folgezeit kamen die Hausherren immer besser in die Partie und belohnten sich mit dem Ausgleich durch Oguz Akkas. Mit einem leistungsgerechten 1:1 ging es dann in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verbuchten die 98er aus Niederrad gleich die ersten beiden guten Chancen. Im Gegenzug zeigte der Unparteiische nach einem Foul von Akkas an Motsch auf den Punkt. Glamocanin ließ TSG-Keeper Mahmood keine Chance und versenkte den Ball zum 1:2. Mitte der zweiten Halbzeit gerieten der Niederräder Flick und Gästeakteur Motsch aneinander. Der Schiedsrichter zeigte beiden Spielern aufgrund einer Tätlichkeit die glatt rote Karte. Im weiteren Spielverlauf versuchten die Hausherren alles und hatten gute Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen, der Ball wollte aber heute nicht ins Tor. In der 89.Spielminute fiel dann die Entscheidung. Götz verwertete eine Konter zum 1:3. In der Nachspielzeit nutzten die Gäste noch zwei weitere Gelegenheiten und schraubten das Ergebnis auf 1:5 hoch. Dolic und Tsegai trafen zum Endstand. Die 98er verlieren am Ende deutlich zu hoch mit 1:5 gegen eiskalte Gäste von der Bertramswiese. Bereits am kommenden Dienstag geht es im Kreispokal weiter. Dann empfangen die Niederräder den SV Griesheim Tarik an der Hahnstraße. Angepfiffen wird die Partie um 19 Uhr.

Die Tore:

0:1,Ibrahim Abbouz,(7.); 1:1,Oguz Akkas,(38.); 1:2,Branislav Glamocanin,(49./FE);

1:3,Maximilian Götz,(89.); 1:4,Robel Tsegai,(90.+2); 1:5,Josip Dolic,(90.+4);

Rote Karte:

Maximilian Motsch (61./Makkabi)

Carsten Flick (61./TSG)

 

zum Spielbericht des Sportportals Torgranate Rhein Main

 

27.August 2017

FC Posavina I - Herren I 0:5 (0:3) - Kreisoberliga

Im ersten Auswärtsspiel der Saison fegte die erste Mannschaft der Grün-Weißen den FC Posavina mit 5:0 vom Platz. In einer einseitigen Partie verpassten es die 98er aber weitere Tore zu erzielen. Im ersten Spielabschnitt sahen die mitgereisten Niederräder Anhänger ein Feuerwerk der 98er. Gegen kampfstarke Gastgeber zeigte die TSG ansehnlichen Kombinationsfußball. Nach einem Doppelpass im Mittelfeld spielte Kanawezi den Ball mit der Hacke auf Fiege, der den Ball mit dem Außenrist in den Winkel beförderte. Kurz vor der Halbzeit leisteten sich die Hausherren einige Abspielfehler im Aufbauspiel. Ein Fehlpass leitete das 2:0 ein. Türktorum brachte den Ball über die Außenbahn in den Strafraum, der Torwart des FC Posavina konnte den Ball nicht festmachen und Ali Sina Kanawezi nutzte die Gunst der Stunde. Kurz darauf leistete sich die Defensive der Kroaten wieder einen Fehlpass. Carsten Flick flankte den Ball auf Koyun, der den Keeper ausdribbelte und den 3:0 Halbzeitstand erzielte. Was für ein Spiel bis zu diesem Zeitpunkt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwarteten die Grün-Weißen aus Niederrad wütenden Angriffe der Hausherren. Den 100 Zuschauern zeigte sich aber ein anderes Bild, denn die Gäste dominierten Ball und Gegner und erhöhten schnell auf 4:0 durch ein Eigentor von Sasa Cancarevic. Im weiteren Spielverlauf entwickelte sich die Partie zu einem lauen Sommerkick. Der FC Posavina versuchte weiter Chancen zu kreieren, die Grün-Weißen standen sicher und hatten immer wieder Kontergelegenheiten. Eine davon verwertete Ali Sina Kanawezi zum 5:0 für die TSG. Viel mehr passierte am heutigen Tage nicht mehr, sodass die Niederräder einen mehr als verdienten Sieg feierten. Damit setzt sich der Aufsteiger mit 6 Punkten aus 3 Spielen im Tabellenmittelfeld fest. Am kommenden Wochenende steht dann das nächste Heimspiel auf dem Programm. Dann empfangen die 98er den TuS Makkabi an der Hahnstraße. Angepfiffen wird die Partie wie gewohnt um 15 Uhr. Zum Vorspiel treffen die beiden Reserven aufeinander.

Die Tore:

0:1,Max Fiege,(25.); 0:2,Ali Kanawezi,(38.); 0:3,Okan Koyun,(42.); 0:4,Sasa Cancarevic,(53./ET);

0:5,Ali Kanawezi,(70.);

 

zum Spielbericht des Sportportals Torgranate Rhein Main

 

20.August 2017

Herren I - Concordia Eschersheim I 2:3 (0:0) - Kreisoberliga

In einer atemberaubenden und spannenden Partie mussten sich die Niederräder gegen Concordia Eschersheim am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben. Die gut 150 Zuschauer sahen im ersten Spielabschnitt eine ausgeglichene Partie mit einem Chancenplus für den Aufsteiger aus Niederrad, ein Tor wollte allerdings nicht fallen. In der zweiten Halbzeit zeigten beide Mannschaft dann aber eine überragende Leistung. Die Concordia ging gleich mit der ersten Torchance in Führung. Boris Wiedemer nutzte eine Unaufmerksamkeit in der Defensive der Hausherren zum 0:1. Fast im Gegenzug zeigte der Unparteiische auf den Punkt nach einem Foul von Simon Kramer an Okan Koyun. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst zum verdienten Ausgleich. Mitte der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der Aufsteiger Lehrgeld zahlte. Boris Wiedemer und Daniel Rene Hopf brachten die Gäste mit 3:1 in Front, auf der Gegenseite verpassten es die Niederräder den Anschlusstreffer zu erzielen. Nach einem Eckstoß der Eschersheimer köpfte Fabian Nordholt den Ball vermeintlich von der Unterkante der Latte hinter die Torlinie, der Schiedsrichter ließ allerdings weiterspielen. Eine Viertelstunde vor dem Ende erzielte Neuzugang Max Simon Fiege dann doch den Treffer zum 2:3, sodass es nochmal spannend wurde. TSG-Kapitän Teoman Güngör bekam bei einem Schuss der Gäste den Ball im eigenen Strafraum an die Hand, einen Strafstoß gab es hierfür aber nicht. Adrian Mohr musste 10 Minuten vor dem Ende bei der Concordia mit der gelb-roten Karte das Feld vorzeitig verlassen und die 98er aus Niederrad drückten auf den fälligen Ausgleich. Artug Özbakir vergab in der Nachspielzeit per Kopf die letzte Möglichkeit für die Grün-Weißen in einer ansehnlichen Partie. Am Ende setzte es für den Aufsteiger die erste Niederlage in der noch jungen Saison. Am kommenden Wochenende geht es dann weiter mit dem ersten Auswärtsspiel. Dann reisen die Niederräder zum FC Posavina. Anstoß im Riederwald ist dann um 15 Uhr.

Die Tore:

0:1,Boris Wiedemer,(48.); 1:1,Okan Koyun,(49./FE); 1:2,Boris Wiedemer,(61.);

1:3,Daniel Rene Hopf,(63.); 2:3,Max Simon Fiege,(74.);

Gelb-Rote Karte

Adrian Mohr (83./Concordia)

 

zum Spielbericht des Sportportals Torgranate Rhein Main

 

15.August 2017

Herren I - MKSV Makedonija I 3:0 - Kreispokal 1.Runde

Der Einzug in die 2.Runde des Frankfurter Kreispokals ist perfekt. Durch den Nichtantritt des A-Ligisten MKSV Makedonija gewinnen die Niederräder die Partie kampflos mit 3:0. Nächster Gegner ist Ligakonkurrent SV Griesheim Tarik, die sich gegen den Frankfurter FC Viktoria mit 3:1 durchsetzten. Gespielt wird die Partie auf dem Sportplatz an der Hahnstraße in der ersten Septemberwoche.

13.August 2017

SG Bornheim/GW I - Herren I 8:0 (4:0) - Testspiel

In einem kurzfristig angesetzten Testspiel bei der SG Bornheim/GW gab es für die erste Mannschaft der Grün-Weißen nichts zu holen. In einer einseitigen Partie verloren die Niederräder gegen den Gruppenligisten am Ende klar mit 0:8. Bereits am kommenden Dienstag wird es für die 98er wieder ernst. Dann steht die erste Runde im Frankfurter Kreispokal auf dem Programm. Gegner im heimischen "Wohnzimmer" ist der A-Ligist MKSV Makedonija. Angepfiffen wird die Partie um 18:30 Uhr.

Die Tore:

1:0,Till Schmanke,(3.); 2:0,Louis Florian Cordes,(27.); 3:0,Till Schmanke,(34.);

4:0,Benjamin Beutel,(35.); 5:0,6:0,Janis Cordes,(74.,83.); 7:0,Niklas Troll,(87.);

8:0,Till Schmanke,(90.);

6.August 2017

Herren I - Germania Enkheim I 1:0 (1:0) - Kreisoberliga

Die erste Mannschaft der Grün-Weißen ist erfolgreich in der Kreisoberliga angekommen. Der Aufsteiger feierte einen verdienten 1:0-Erfolg gegen den Gruppenliga-Absteiger Germania Enkheim. Zu Beginn der Partie neutralisierten sich beide Teams, die Gäste hatten mehr von der Partie ohne gefährlich in Erscheinung zu treten. Mitte der ersten Halbzeit kamen die Hausherren immer besser in die Partie. Mohammed Rachidi spielte einen schönen Ball in die Tiefe auf Ali Sina Kanawezi. Der Niederräder lief frei auf Gästekeeper Patrick Schneider zu und vollendete eiskalt zum ersten Tor in der neuen Saison. Diese Führung hatte auch bis zur Halbzeit bestand. Im zweiten Spielabschnitt verwalteten die 98er aus Niederrad das Ergebnis clever, die Gäste fanden in der Offensive nicht statt. Bei einigen Kontergelegenheiten verpassten es die Gastgeber das Ergebnis auszubauen. Am Ende gewinnen die Grün-Weißen die erste Partie verdient mit 1:0 gegen harmlose Gäste. Am kommenden Wochenende haben die Niederräder spielfrei, bevor es am Dienstag, 15.August im Kreispokal weitergeht. Dann empfangen die 98er den MKSV Makedonija an der Hahnstraße. Die Partie wird um 18:30 Uhr angepfiffen.

Die Tore:

1:0,Ali Sina Kanawezi,(34.);

29.Juli 2017

Sparkassen-Cup beim SV Zeilsheim

Für die erste Mannschaft der Grün-Weißen stand am heutigen Samstag der Sparkassen-Cup beim SV Zeilsheim auf dem Programm. Dabei verpassten die Niederräder als Tabellenzweiter Ihrer Gruppe nur knapp das Endspiel. Nach einem 1:0-Sieg gegen Ligakonkurrent FC Rödelheim mussten sich die 98er im Spiel um den Gruppensieg gegen den Gruppenligist FV Hausen knapp mit 2:3 geschlagen geben. Somit sicherte sich der Favorit aus Hausen den Finaleinzug. Das Siegtor im ersten Spiel erzielte Neuzugang Mohammed Rachidi. Die beiden Treffer gegen den FV Hausen markierte Ali Sina Kanawezi. Das morgige Testspiel bei Alemannia Nied musste kurzfristig abgesagt werden, da sich die Alemannia für das morgen stattfindende Viertelfinale des Sparkassen-Cup qualifizieren konnte.

24.Juli 2017

Herren I - FFV Sportfreunde I 0:2 (0:0) - Testspiel

Die erste Mannschaft der Grün-Weißen verlor das Testspiel gegen den Gruppenligist FFV Sportfreunde mit 0:2. In der ersten Halbzeit hatten die Gäste von der Mainzer Landstraße mehr von der Partie, Torchancen blieben aber auf beiden Seiten Mangelware. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich den gut 100 Zuschauern aber ein anderes Bild. Die 98er aus Niederrad nahmen das Heft in die Hand und erspielten sich mehrere hochkarätige Torchancen. Mitte der zweiten Hälfte war die Führung der Hausherren überfällig, das Tor machten aber die Speuzer. Emre Kadimli traf zum 0:1. In der Folgezeit versuchten die Niederräder weiterhin alles, doch mit dem Schlusspfiff entschied Imad Charkaoui mit dem 0:2 die Partie an der Hahnstraße. Die Zuschauer sahen an diesem Tage eine interessante und hochspannende Partie der beiden Meistermannschaften der vergangenen Saison. Die TSG wünscht den Gästen alles Gute für die neue Saison in der Gruppenliga West. Für die Grün-Weißen geht es dann am kommenden Samstag beim Sparkassen-Cup in Zeilsheim weiter. Gegner sind dann Kreisoberligst FC Rödelheim und Gruppenligist FV Hausen.

Die Tore:

0:1,Emre Kadimli,(74.); 0:2,Imad Charkaoui,(90.);

16.Juli 2017

Germania Schwanheim II - Herren I 2:7 (2:1) - Testspiel

Die Grün-Weißen gastierten zum zweiten Testspiel der Saison bei der zweiten Mannschaft des FC Germania 06 Schwanheim. Nach schwacher ersten Halbzeit fanden die Trainer zur Pause die richtigen Worte, sodass am Ende dann doch ein klarer 7:2-Erfolg zu Buche stand.

Die Tore:

1:0,Kaleb Ghebremariam,(8.); 2:0,Tareq Azizi,(35.); 2:1,Okan Koyun,(44.);

2:2,2:3,Ali Sina Kanawezi,(54.,57.); 2:4,Artug Özbakir,(63.); 2:5,Kevin Schiebold,(75.);

2:6,Okan Koyun,(85.); 2:7,Artug Özbakir,(89./FE);

15.Juli 2017

Herren I - TuS Merzhausen I 1:5 (0:1) - Testspiel

Im ersten Testspiel der neuen Saison musste sich die erste Mannschaft der Grün-Weißen dem Gruppenligisten TuS Merzhausen mit 1:5 geschlagen geben. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit leisteten sich die Niederräder im zweiten Abschnitt zu viele individuelle Fehler, die gnadenlos ausgenutzt wurden. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Kevin Schiebold, der neu  aus der A-Jugend kam und vor seinem ersten Jahr im Herrenbereich steht. Die Niederräder wünschen den Gästen aus Merzhausen eine erfolgreiche Saison. Bereits am morgigen Sonntag steht das nächste Testspiel auf dem Programm. Dann gastieren die 98er bei der zweiten Mannschaft von Germania Schwanheim. Angepfiffen wird die Partie bereist um 13 Uhr.

Die Tore:

0:1,Eric Franck Kemen,(15.); 0:2, Sebastian Müller,(60.); 0:3,0:4,Fuad Salihovic,(73.,85.);

0:5,Robin Hartmann,(88.); 1:5,Kevin Schiebold,(89.);

Die nächsten Spiele

Samstag,30.September 2017

09:30 h

G1 – SG Praunheim

10:30 h

F1 – TSG Frankfurter Berg

11:15 h

Rotweiß Frankfurt III – D2

11:30 h

F2 – 1.FC Rödelheim III

12:30 h

E1 – SG Harheim

Sonntag,1.Oktober 2017

11:00 h

SV Niederursel – D1

13:00 h

Herren II – Spvgg Fechenheim II

15:00 h

Herren I – Spvgg Fechenheim I

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TSG Niederrad 1898